Montag, 18. September 2017

Wi Kas Garten, Apfel, Kürbis, Sonnenhut etc und Insekten, 01.08.17

Hallo Besucher,
gerne nehme ich Euch mal wieder  mit auf einen kleinen Rundgang in Wi Kas Garten,
denn Wi Kas Hobby ist das Gärtnern.
Ich beginne beim Apfelbaum.













Meiner Meinung nach handelt es sich bei diesem Apfel um die Sorte " Rewena ". Er wird mittelgroß und ist im Oktober reif zum pflücken, genießbar ab Mitte November und schmeckt süßsauer. Die Sorte ist resistent gegen Schorf, Mehltau und Feuerbrand.

Weitere Sorten für den Hausgarten findet ihr hier, Link:
https://www.mein-schoener-garten.     de/gartenpraxis/nutzgaerten/apfelsorten-fuer-den-hausgarten-9646


Systematik Kulturapfel
Familie: Rosengewächse ( Rosaceae )
Unterfamilie: Spiraeoideae
Tribus: Pyreae
Untertribus: Kernobstgewächse ( Pyrinae )
Gattung: Äpfel ( Malus )

Wissenschaftlicher Name: Malus domestica


Seit dem Jahr 2010 gibt es den " Tag des deutschen Apfels ".
Alle maßgeblichen deutschen Apfel- Erzeugerorganisationen haben den Aktionstag, jeweils der 11. Januar, begründet
und er findet mit der Verbraucherkampagne, " Deutschland - mein Garten " statt.

Weiteres wissenswertes zum Thema Kulturapfel bei Wikipedia, Link:
 https://de.wikipedia.    org/wiki/Kulturapfel












In Wi Kas Garten gibt es ein kleines Areal für u.a. den Hokkaido Kürbis.
Dieser Kürbis ist in seinem Wachstum schon gut vorangekommen.
Ich denke mal, er kann, wie für diese Art üblich, ab September geerntet werden.
Zur Ernte kann dieser kreisrunde Kürbis, eine Sorte der Art Curcurbita maxima, von 0,5 bis 1,5 kg wiegen und ist von kräftig orangeroter Farbe, " Red Hokkaido ".

Für eine Suppe werden nur die Fasern und die Kerne im Innern mit einem Eßlöffel, aus dem halbierten Kürbis entfernt. Die Schale des Hokkaido Kürbis wird beim kochen weich und ist auch eßbar. Er kann auch roh, oder als Salat zubereitet gegessen werden. Die Kerne können getrocknet werden und sind dann eßbar und können auch zur Aussaat verwendet werden.
Ist ein Hokkaido Kürbis mal angeschnitten verliert er schnell seine Haltbarkeit.
Im Handel werden zudem Kürbisoele und Kürbiskerne angeboten.

Weitere Informationen zum Hokkaido Kürbis bei Wikipedia, Link:
https://de.wikipedia.    org/wiki/Hokkaidok%C3%BCrbis

Hokkaido Kürbissuppen Rezepte bei Chefkoch.de, Link:
http://www.chefkoch.    de/rs/s0/hokkaido+k%C3%BCrbissuppe/Rezepte.html















Echinacea Firebird , Scheinsonnenhut, ist einen Sorte der Pflanzenart aus der Gattung der Sonnenhüte ( Echinacea ),
in der Familie der Korbblütler ( Asteraceae ).
Beheimatet ist sie in den Prärien Nordamerikas.

Auch als Heilpflanze ist sie beliebt, z. B. der Presssaft des Purpur- Sonnenhut wird vorbeugend- und zur Behandlung von Erkältungskrankheiten für Kurzandwendungen zur Stimulierung des Immunsystems genutzt.

In Wi Kas Garten mag sie einen sonnigen Platz und befindet sich von Juli bis September in der Blütezeit.












Phlox

















Die Pflanzenart Gartenhortensie, wissenschaftlicher Name, Hydrangea macrophylla,
Gattung, Hortensien, Hydrangea aus der Familie der Hortensiegewächse, Hydrangeaceae.

Kultiviert wurde die Gartenhortensie, sie wird auch Japanhortensie genannt, über einige Jahrhunderte in Japan.
Ca. 1790 gelangten, vermutlich auch, über den Botaniker Joseph Banks, die ersten Exemplare der Pflanze nach Europa, London.

Ihre Hauptblütezeit ist Juni bis August. Die Blütenknospen werden im Vorjahr schon angelegt und sollten im Frühjahr nicht zu stark beschnitten werden. Der blühende Strauch kann bis zu 2 m hoch werden. Sie mögen den Schatten bis Halbschatten, feuchte, saure Böden, ohne Staunässe. In Wi Kas Garten stehen sie im Halbschatten. Der Boden sollte ständig, ausreichend, vornehmlich mit Regenwasser feucht gehalten werden.

Wissenswertes über die Gartenhortensie bei Wikipedia, Link:
https://de.wikipedia.    org/wiki/Gartenhortensie

und bei Hortensie.net, Link:
http://www.hortensie.    net/Arten/Bauernhortensie.php














Beim umgraben hat Wi Ka mehrere Engerlinge, so heißt die Maikäferlarve, freigelegt.
Eine Larve habe ich fotografiert.
Frisch geschlüpfte Engerlinge brauchen zwischen 3 und 5 Jahre, meistens 4 Jahre für die Metamorphose zum geschlechtsreifen Maikäfer.
Weitere Informationen bei Wikipedia, Link:
https://de.wikipedia.    org/wiki/Maikäfer

Maikäfer sind der Familie der Blatthornkäfer zugehörig, wissenschaftlicher Name, Melolontha.
Nach vollendeter Metamorphose, gräbt sich der Maikäfer von April bis Mai, aus dem Erdboden und fliegt.
Er ernährt sich von den Blättern der Laubbäume, davon können die Bäume sich erholen

Wohingegen die Engerlinge sich im Erdboden, von den Wurzeln ernähren, davon können sich die Bäume zumeist nicht erholen. Daher gelten die Larven der Maikäfer auch als Schädlinge.




Sonntag, 3. September 2017

Wi Kas Garten, Tiger-Lilie, am 01.08.17.

Hallo Besucher,
mit einer Wuchshöhe von ca. bis zu 1,78 m und ihrer auffallenden Orangefärbung mit den dunklen Tupfern, sind die Tiger-Lilien in Wi Ka`s Garten ein interessanter Blickfang. 










Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Lilienartige, Liliales
Familie: Liliengewächse, Liliaceae
Unterfamilie: Lilioideae
Gattung: Lilien, Lilium
Art: Tiger-Lilie
Wissenschaftlicher Name: Lilium lancifolium







Neben der Volksrepublik China, ist ihr Verbreitungsgebiet in geringerem Maße Japan und Korea.

 Seit Jahrhunderten wird die Tiger-Lilie in China kultiviert, wegen der essbaren, stärkehaltigen Zwiebeln, die in getrockneter, gemahlener Form, zum andicken von Suppen und Soßen Verwendung finden.

Wegen ihrer harntreibenden und schleimlösenden Wirkung, Stärkung der Sehkraft u.a. wird sie in der chinesischen Medizin eingesetzt.

Die starke Tinktur aus den Blüten verursacht Kontraktionen der Gebärmutter, daher ihr Einsatz zur Auslösung von Geburtswehen.























Digitalart


Thomas Bailey Aldrich, der amerikanische Schriftsteller, Dichter, Herausgeber. Geboren, am 11. November, 1836, in Porthmouth, New Hampshire, gestorben am 19. März, 1907.

 Dieser schrieb, angetan von der Schönheit der Lilie, das Gedicht Tiger-Lilies.
Weiteres über Thomas Bailey Aldrich, bei Wikipedia, Link:
https://de.wikipedia.org/    wiki/Thomas_Bailey_Aldrich








Digitalart



Der deutsche Schriftsteller, Offizier, Dandy, Ernst Jünger wurde am 29. März 1895 in Heidelberg geboren, er starb 102 jährig, am 17. Februar 1998 in Riedlingen.

Er galt und gilt als einer der umstrittensten Schriftsteller. Er faszinierte und polarisierte.
Mehr über Leben und Schaffen des Ernst Jünger bei Wikipedia, Link:
https://de.wikipedia.    org/wiki/Ernst_J%C3%BCnger


In "Das abenteuerliche Herz". Figuren und Capriccios. ". 2. Fassung. Erschienen 1938.
Ernst Jünger entwickelt hier eine eigene Poetik und Wahrnehmungsweise, folgend, bezogen auf die Tiger-Lilie.


Lilium Tigrinum ( alter lateinischer Name )
Sehr stark zurückgebogene Blütenblätter von einem geschminkten , wächsernen Rot, das zart, aber von hoher Leuchtkraft und mit zahlreichen Makeln gesprenkelt ist. Diese Makeln sind in einer Weise verteilt, die darauf schließen läßt, dass die lebendige Kraft, die sie erzeugt, allmählich schwächer wird. So fehlen sie an der Spitze ganz, während sie in der Nähe des Kelchgrundes so kräftig hervorgetrieben sind, dass sie wie auf Stelzen, auf hohen, fleischigen Auswüchsen stehen. Staubgefäße von der narkotischen Farbe eines dunkelbraunen Sammets, der zu Puder zermahlen ist. Im Anblick erwächst die Vorstellung eines indischen Gauklerzeltes, in dessen Inneren eine leise, vorbereitende Musik erklingt.

Quelle, Wikipedia, Link: https://de.wikipedia.    org/wiki/Das_abenteuerliche_Herz








Montag, 21. August 2017

Kunstpromenade Butjadingen, am 18.07.17

Hallo Besucher,

die im Jahre 2007 während des Bildhauersymposiums, unter Leitung von Prof. Altenstein, entstandenen Skulpturen der 7, aus Deutschland kommenden, renommierten Künstler sind aus Holz, Stein, Metall und Marmor gefertigt worden.

Entlang der Deichpromenade, mit dem Meer auf Tuchfühlung, bietet sich dem Spaziergänger ein besonderes Schauspiel, in der Wechselwirkung zwischen Skulptur, Natur und Betrachter. Für mich war es auch aus Sicht des Fotografen eine besondere Situation und Erfahrung, ich werde wiederkommen, um die 5, von mir nicht besuchten Kunstwerke zu erleben und zu fotografieren.












"Der Blick" von der Bildhauerin Gisela Eufe.
Weitere Informationen, Link: http://www.butjadingen.de/erlebnisse/    kunst-und-kultur/kunstpromenade.html









































Und am Deichesrand Strandheide.













"Die Badende" von der Holzbildhauerin Cornelia Brader.
Weitere Informationen, Link: http://www.butjadingen.de/erlebnisse/    kunst-und-kultur/kunstpromenade.html

















































































Mittwoch, 9. August 2017

Die Nordsee-Halbinsel Butjadingen, am 18.07.17

Hallo Besucher,
der Juli hatte auch schöne Sommertage und an einem solchen Tag habe ich die Nordsee-Lagune Butjadingen besucht.
Genauer gesagt, war ich in dem Ort Burhave an der Deich Promenade.

Dort hatte sich dasWasser bei abnehmender Tide weit zurückgezogen. Die Wattwanderer durchstreiften den Schlick und ab und an ließ sich ein Krebs erblicken.

Wegen des Weltnaturerbe Wattenmeer, dem Deich mit der Kunstpromenade Butjadingen, Campingplätzen und Ferienhäusern, dem Nordseebad, dem Kutterhafen Fedderwardersiel, u.a. ist die Halbinsel an Jade und Weser ein beliebtes Ausflugs-und Reiseziel.

Mehr dazu, auf der Webseite, Link: www.    butjadingen.de

und: https://www.    butjadingen.de/vor-ort/urlaubsorte/burhave/





































































Sonntag, 9. Juli 2017

2. Seestadtfest Landgang, am Samstag, 27.05.17.

Hallo Besucher,

gerne zeige ich Euch eine kleine Auswahl von Bildern der vielfältigen Attraktionen bzw. Veranstaltungen dieses maritimen, vorletzten Festtages.

































































Hermann Rudolf Meyer, Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), mit  Tochterboot Christian.
Ermöglicht hat den Bau dieses Schiffes, durch seine Stiftung, der Bremer Verleger und Förderer der DGzRS, Hermann Rudolf Meyer, welcher auch Namensgeber ist. Das Tochterboot, ist nach seinem Enkel benannt.
  
Liegeplatz, Lotsenstation Bremerhaven mit Einsatzgebiet bis zu der Insel Neuwerk und der halben Strecke.
Meinen ausführlichen Blogpost zum 150 jährigen Bestehen der DGzRS, empfehle ich, Link:

http://gabrielemanholdphotography.blogspot.de/2015/06/    die-deutsche-gesellschaft-zur-rettung.html



















Rechts im Bild, Dampfeisbrecher Wal, interessant dazu die Webseite, Link:
http://www.schiffahrts-compagnie.de/    schiffe/de-wal/

.Links im Bild, Forschungskutter Uthörn, des Alfred-Wegener-Instituts für Polar-und Meeresforschung.
Weiteres bei Wikipedia, Link: https://de.wikipedia.org/    wiki/Uth%C3%B6rn_(Schiff)










































































Jade, Zollboot der Küstenwache mit Heimathafen, Wilhelmshaven.

Eigner, Bundeszollverwaltung Deutschland.

"Wasserzoll" Begriffserklärung bei Wikipedia, sowie historische Flaggen u.a., Link:
https://de.wikipedia.org/    wiki/Wasserzoll















Dienstag, 27. Juni 2017

2. Seestadtfest Landgang, Segelschulschiff "Mir", 25. und 27.05.17

Hallo Besucher,
morgens, am Mittwoch den 25.05.,nach meinem Rundgang um den Neuen Hafen, stattete ich der Seebäderkaje einen Besuch ab und konnte von der in Russland beheimateten "Mir", Heimathafen St. Petersburg,  3 Master, Rahgetakelt, erfreulicherweise einige Aufnahmen machen. Leider nur vom Heck.

Als ich später wiederkam, um dieses, eines der größten und schnellsten Segelschiffe der Welt, von der Bugseite zu fotografieren, lag die Kaje verlassen da, das Schiff hatte abgelegt.

Beschreibung der  "Mir" bei Wikipedia, Link: https://de.wikipedia.org/    wiki/Mir_(Schiff)



























Am Samstag, den 27.05., bei klarem blauen Himmel, Sonnenschein, sommerlichen, gefühlten 28 C, sah, auch ich, die "Mir", festgemacht, an ihrem Liegeplatz im Neuen Hafen. Mit ihren 109,6 m (lüa).

Nach einigen Minuten schob sich die unter niederländischer Flagge fahrende Brigg, "Mercedes" vor die "Mir", da waren es 5 Masten. 

Technische Daten der "Mercedes" und weiteres, Link:
http://www.grosssegler-reisen.de/grosssegler-details/    grosssegler/mercedes.html