Donnerstag, 12. November 2015

Herbst im Bürgerpark in Bremerhaven

Hallo Besucher,

einige besonders farbintensive Laubfärbungen lenken mein Augenmerk auf sich, die Sonne und der klare blaue Himmel, geben meinen Herbstimpressionen stimmungsvolle, kräftige Farbigkeit.
Ich hoffe Ihr genießt diesen kleinen Herbstspaziergang.

















































































































































Herbstimpressionen
aus dem Bürgerpark
in Bremerhaven,
Stadtteil Geestemünde.

Dienstag, 20. Oktober 2015

Die Wassermühle zu Hainmühlen-Ringstedt, am 29.08.15

Hallo Besucher,
nach der Bockwindmühle des Bauernhausverein Lehe e.V. aus meinen Post vom 06.02.15,
Link: http://gabrielemanhold.blogspot.de/2015/02/die-bockwindmuhle-des-bauernhausverein.   html

geht es nun um die, als eine von Fünfen noch erhaltene, unter Denkmalschutz stehende Wassermühle des Landkreises Cuxhaven, Land Niedersachsen,welche als Museumsmühle betrieben wird und auch von innen besichtigt werden kann.









Wassermühle, Hainmühlen-Ringstedt









Die Fahrt über Bramel, Kührstedt und Ringstedt führt vorbei, an den von  norddeutschen Winden geformten Baumalleen, dem gesättigten grün der Wiesen und beschaulichen Dörfern.



Urkundlich erwähnt wurde eine Wassermühle in Hainmühlen 1400. Der Rat der Stadt Bremen erwarb die Mühle 1419 von Heinrich Horgreve. So geschah bis 1850, das  aufgrund des Mahlzwang die Bauern ihr Korn nur in dieser Mühle mahlen lassen durften. Solange profitierten die Pächter, von der als landesherrliche Kornmühle Betriebenen. Ab 1850 kam die Mühle in private Hände.










Zur Gänze habe ich die Wassermühle nicht auf den Chip bekommen, daher nun der obere Teil der Rückansicht.








1828 wurde die als baufällig deklarierte Mühle abgerissen und 1829 in ihren heutigen Form und am aktuellen Standort neu errichtet.

Es handelt sich um eine mittelschächtige Mühle, denn das Wasser trifft in der Mittelachse auf das Rad.

Das Rad ist mit der Welle verbunden, welche die Umdrehung auf die Kammräder überträgt und die Kraft an die Mahlgänge bringt.

1900 kam als Anbau das Radhaus und der Geräteschuppen hinzu. Die zwei Mahlgänge und das Holz-Wasserrad wurden durch eine Wasserturbine ersetzt.


1940 Der Elektromotor ersetzt die Wasserkraft beim Mahlgangsantrieb.









Bei Einwurf von 1 €, in den Münzautomat
  dreht sich das Wasserrad für 10 Minuten.








Dieser Beitrag der Mühlenbesucher wird für den Unterhalt der Wassermühle verwendet.


1980 Mittels des Kaufs der Wassermühle durch die Samtgemeinde Bederkesa kam die Mühle wieder in öffentlichen Besitz. Sie erwarb die Mühle von dem Gutsbesitzer Leo Gerd von Kameke.











Nebenan







Als ich in Hainmühlen-Ringstedt ankam, regnete es nur kurz
  und dann schien gleich wieder die Sonne. Die Wiese vor der Mühle war durchtränkt , es quaaaatschte bei jedem Schritt. Mir war, als würde das Wasserrad mit jeder Umdrehung die Zeit zurückdrehen und vor meinem inneren Auge erstand ganz kurz, wie es damals gewesen sein könnte. Der Ort hatte sich für mich eingenommen.










Über Eck







1600  Die Werksteine, das Fundament der Wassermühle stammen in etwa aus dieser Zeit.









Symmetrie







1982 wurde die Mühle für ca. 130 000 DM, von Grund auf renoviert, die Anbauten wie Radhaus und Schuppen für die Gerätschaften wurden im 1. Bauabschnitt wieder entsorgt.

1988 im 2. Bauabschnitt erhielt die Mühle für ca. 90 000 DM ihre mahltechnischen Einrichtungen wieder instandgesetzt.








Die Vorderansicht, oben.










Zur Gänze in der Vorderansicht, ist die Wassermühle auf dem Webportal, der Norden zu sehen, Link:
http://www.der-norden.de/sehenswertes/bad-bederkesa/wassermuehle-   hainmuehlen/

Die voll funktionsfähige Museumsmühle ist zu den Öffnungszeiten zu besichtigen.
Nähere Auskünfte hierzu gibt es auf der Webseite, Metropolregion Hamburg, Link:
http://metropolregion.hamburg.de/lieblingsplatz-wasser/4248944/wassermuehle-   hainmuehlen/












Dem Rad ganz nah.
















Mühlenbach
















Das Wasserrad
















Die Seitenansicht mit Wasserrad.
















Der Mühlenbach in so sattem Grün.
















Donnerstag, 8. Oktober 2015

Pferdeleistungsschau Ringstedt mit Dressurpferdeprüfung Kl. A, am 29.08.15

Hallo Besucher,

glücklicherweise noch rechtzeitig, (ich bin bei Kührstedt geradeaus gefahren anstatt abzubiegen) zur Dressurpferdeprüfung A, traf ich am Turnierplatz der Dressurreiter/innen, so gegen 14 Uhr ein.









Im Vordergrund, Nicole Alpers, auf Ihrem Pferd Scalato, vor der Prüfung.










In meinem Post vom Reitturnier in Sellstedt erfahrt Ihr einiges zum Thema Dressur, Link:

http://gabrielemanholdphotography.blogspot.de/2015/09/das-reitturnier-in-sellstedt.   html










Die Dressurpferdeprüfung Kl.A
  zu Beginn und rechts im Bild die Richterin.












Nicole Alpers ist eine der 36 Teilnehmer/innen bei der Dressurpferdeprüfung Kl.A.














Nicole hat eine Einzelprüfung im Dressurviereck, welches 40 m x 20 m mißt. 













Die 4 Minuten der Dressurpferdeprüfung Kl. A sind fast um.













Die Bekanntgabe der Wertnote 8, für Nicole Alpers und Ihren 6 Jährigen Wallach Scalato.













Scalato und Nicole ganz entspannt nach dieser hervorragenden Leistung.










Den dritten Platz, von den 36 Teilnehmer/innen belegte Nicole Alpers mit Scalato, Besitzer Oliver Monsees, Züchter Hartwig Müller.
Den zweiten Platz machte Johanna van der Meer mit Clearwater M, Besitzer Jos van der Meer, Züchter Jos van der Meer.
Den ersten Platz sicherte sich Paulina Peter mit Diamanto Rosso, Besitzer Hannelore und Dietrich Bargsten, Züchter Burghard Walter.

Weitere Informationen auf der Webseite, Link:
http://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/9817/Pferdeleistungsschau-   Ringstedt













Links, im Hintergrund, der Richterturm des Reit- und Fahrverein Ringstedt von 1955, vom Turnierplatz der Springreiter/innen aus gesehen.








Weitere Aktivitäten des Reitvereins, auf deren Webseite, Link:

http://rfv-ringstedt.jimdo.   com/













Montag, 28. September 2015

Das Reitturnier in Sellstedt, Dressurreiten am Freitag, den 14.08.15

Hallo Besucher,
gerne habe ich die Einladung von Nicole Alpers angenommen, um 9:30 morgens bei ihrer Dressurprüfung zuzuschauen und zu fotografieren.










Kurz vor dem Turnierplatz, die Reithalle vom Ausrichter des Sellstedter Reitturniers.








Der Reitverein Sleipnir Sellstedt hatte am 22. Mai 1921 seine Gründungsversammlung und am 20. Juni 1926 wurde die Fahnenweihe abgehalten.

Am 31. Mai zur Hauptversammlung wurde der Name des Vereins Sleipnir Sellstedt bestimmt. Auf der Fahne, als Vereinsabzeichen, ist Wotan auf dem achtbeinigen Pferd Sleipnir abgebildet.

Mehr zur wechselvollen Geschichte und weiteren Entwicklung dieses erfolgreichen Reitvereins,
Link: http://reiten.sellstedt.de/neu/historie.  html 











Nicole Alpers auf Scalato, um 9:26, kurz vor ihrer Dressurprüfung.









So einige Male als Kind habe ich von meinen Opa 5,- DM bekommen für eine Stunde Reiten und 2010 im Reiterurlaub fand ich das Glück auf dem Rücken der Pferde. 
Walter, ein großer, brauner, geduldiger Wallach, trug mich zwei Wochen lang durch die Halle, auf die Kommandos des Reitlehrers unserer kleinen Gruppe, reagierte das Pferd vorzüglich und zum Abschluß des Urlaubs wurde ich für meine Haltung im Arbeitstrab gelobt.


Es war ein schönes Erlebnis für mich, leider beim letzten Beverstedter Pferdemarkt gewesen zu sein und beim Duhner Wattrennen 2013, dem einzigartigen Wattrennen auf dem Meeresgrund.

 Der Link zu meinem Video, "Eindrücke vom Duhner Wattrennen 2013"

https://youtu.be/Yp-   5NDJSRCs


Nun freue ich mich sehr, durch Nicole, wieder mit dem Pferdesport in Berührung zu kommen. Für diesen Post habe ich der Dressur-Reiterin einige Fragen gestellt:" Nicole, wie heißt Deine Dressurprüfung, wie lange dauert sie und wieviele Teilnehmer/innen gibt es?"
Sie antwortete mir: "Die Prüfung heißt, Dressurpferde A, dauert in etwa 4 Minuten und wir sind 30 Teilnehmer/innen.









Jeweils Einer und höchstens zwei Reiter/innen wird die Dressurprüfung für Dressurpferde A abgenommen.







Im Folgenden liste ich meine Fragen und Nicoles Antworten auf.


Frage: Welche Voraussetzungen brauchst Du, um bei der Dressurprüfung A mitmachen zu können und gibt es für Deine Pferde Teilnahmevoraussetzungen?

Antwort: "Ein Dressurpferd im Alter von 4 bis 6 Jahren und/oder M-und G-Ponys, die Mitgliedschaft in einem Reitverein, gültige Impfungen, den Pferdepass. Meine Pferde Scalato, 6 jährig und Don Fernando 5 jährig müssen als Turnierpferde bei der FN eingetragen sein ( Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.)." 


Welche Aufgaben gibt es in der Dressurpferdeprüfung Klasse A?

Antwort: "Es wird das Reiten einer Aufgabe der entsprechenden Klasse, laut dem Aufgabenheft Reiten abverlangt.
Sehr lesenswert zu dem Thema ist das PDF Dokument, Richten von Dressurprüfungen,"
www.oetg.net/PDF/Merkblatt%20Dressurpferdeprufungen%202008[1].  pdf



Frage: Wie wird die Prüfung beurteilt?

Antwort:"Grundgangarten, Rittigkeit und der Gesamteindruck als Dressurpferd, der Sitz und die Einwirkung durch den Reiter sind nicht maßgeblich bei der Dressurpferdeprüfung.
Es werden auch Grundveranlagung und Ausbildungsstand des Pferdes bewertet. Dressurklasseprüfungen der Kl.A werden mit einer Wertnote bewertet. Diese wird nach dem Prüfungsritt sofort bekanntgegeben. Als Punktnote, von 1 bis 10, wobei 10 die Bestnote ist. Es gibt Abstufungen z.B. 7,1.
Ich habe bei der Prüfung die Wertnote 7,2 erhalten, es gab 30 Teilnehmer/innen." Meine Empfehlung, das YouTube Video, Dressurpferde A für 4 Jährige, von Anna Den."
https://youtu.be/sDoT9c_  KYUY










Die Prüfung








Frage: "Hast du eigene Pferde und wieviel Training brauchst Du mit den Pferden"?

Antwort: "Ich habe zwei eigene Pferde, den 6 jährigen Wallach Don Fernando, ein Hannoveraner und den 5 jährigen Wallach Scalato, ein Oldenburger Warmblüter. Ich trainiere täglich mit beiden Pferden, jeweils ca. 40 Minuten."


Frage: "Wieviele Turniere reitest Du pro Jahr?"

Antwort:" Ich reite pro Jahr zwischen 10 bis 14 Turniere."









Galloppieren in der Prüfung








Frage: "Wann und wo findet das nächste Turnier statt an dem Du teilnimmst ?"

Antwort: "Am 29.08.15 nehme ich am Ringstedter Turnier, bei der Dressurprüfung A, teil und ich lade Dich dazu ein."
"Ich danke Dir für die Einladung und sage Dir bald Bescheid ob ich kommen kann."


"Meine momentan letzte Frage lautet: Hast Du Lampenfieber und wenn ja, wie gehst Du damit um?"

Antwort: "Nein, Lampenfieber habe ich eigentlich nicht."









Volle Konzentration und die Prüfung nähert sich dem Ende.









Ergebnisbekanntgabe, Nicole Alpers, Wertnote 7,2.
" Ich Gratuliere!"










Turnierplatz der Springreiter, dahinter der 1983 fertiggestellte Richterturm.













Ein schöner Moment, im sehr gelungenen Sprung, finde ich.